Natürliche Empfängnisregelung – was ist das?

Durch Selbstbeobachtung (Beobachten des Zervixschleims und Messen der Aufwachtemperatur) finden wir Frauen einen natürlichen Zugang zu unserem Körper und dessen Besonderheiten. Das Erkennen und Beurteilen dieser Zeichen der Fruchtbarkeit ermöglicht die eindeutige Ermittlung der fruchtbaren und unfruchtbaren Tage in deinem Zyklus.

NER kann im gesamten fruchtbaren Leben gelebt werden – während regelmäßiger und unregelmäßiger Zyklen, in der Pubertät, zur Vermeidung einer Schwangerschaft, bei Kinderwunsch, nach der Entbindung, in der Stillzeit und in den Wechseljahren. Die Verlässlichkeit liegt dabei bei 99,8 bis 100%, was einem Pearl Index von 0 bis 0,2 entspricht.

Die Natürliche Empfängnisregelung wurde in den 1950er Jahren vom Österreicher Prof. Dr. med. Josef Rötzer entwickelt. Sie ist die erste echte symptothermale Methode. Am Institut für Natürliche Empfängnisregelung (INER) werden die Forschungen seither mit einem ärztlichen Beirat weitergeführt. Bis heute ist ein beachtliches Archiv von mittlerweile über 500.000 ausgewerteten und statistisch erfassten Zyklen entstanden, die die Verlässlichkeit der Methode bestätigen.

Informiere dich hier zu meinen Kursangeboten und Einzelberatungen.

Natürliche Empfängnisregelung - Liebe ganz natürlich
Natürliche Empfängnisregelung –
Liebe ganz natürlich

Deine Vorteile

Lies dich durch meine Liste und erfahre, was dir die Natürliche Empfängnisregelung geben kann und welche Vorteile du davon hast.

 

NER ist gesund und nebenwirkungsfrei

NER greift nicht in den Körper der Frau und ihren persönlichen Zyklus ein, sondern beobachtet und interpretiert die natürlichen Körpersymptome. Daher ist es eine absolut gesunde Methode. Es wird weder medikamentös noch mittels eines Fremdkörpers in die natürlichen Abläufe eingegriffen. Die einzige Nebenwirkung: Du lernst dich und deinen Körper sehr gut kennen. Bei ungewünschten Veränderungen oder Verdacht auf eine Dysfunktion oder Krankheit kannst du sofort eingreifen bzw. zum Arzt gehen.

 

NER ist sehr zuverlässig

Entgegen der landläufigen Meinung ist die Frau nicht im gesamten Zyklus fruchtbar. Durch genaue Zyklusaufzeichnungen, die tagesaktuell und für jeden Zyklus neu gemacht und bewertet werden, ist die symptothermale Methode absolut verlässlich. Nach erfolgter Auswertung gibt es eine sicher unfruchtbare Zeit mit einer Verlässlichkeit von 100%. Am Zyklusbeginn gibt es keine sicher unfruchtbare Zeit. Aber auch hier können unfruchtbare Tage mit einer Verlässlichkeit von 99,8% angenommen werden. Das entspricht einem Pearl Index von 0 bis 0,2.

 

NER ist selbstbestimmt

Du allein entscheidest, ob du eine Schwangerschaft anstreben oder vermeiden möchtest. Kein hormonelles oder mechanisches Verhütungsmittel ist zwischen geschalten, das dir diese Entscheidung möglicherweise abnimmt. Weiters entscheidet ihr als Paar selbst, wie viele Tage ihr am Zyklusbeginn – an dem es keine sicher unfruchtbare Zeit gibt – freigeben wollt. Damit bestimmt ihr den Pearl Index der Methode selbst. Ist eine Schwangerschaft kontraindiziert, kann NER dir eine sicher unfruchtbare Zeit nach erfolgter Auswertung mit einer Verlässlichkeit von 100% zusagen.

 

NER verursacht keine Folgekosten

Nach dem Erlernen der Methode (per Buch oder Kurs/Beratung) gibt es keine Folgekosten. Du braucht nichts weiter als dich selbst nebst Papier, Stift und Thermometer.

 

NER erleichtert die Selbstannahme als Frau

Durch die tägliche Beobachtung des Körpers lernst du deinen Körper ganz neu kennen. Du erlebst deine fruchtbaren und unfruchtbaren Tage, kannst deine Empfindlichkeiten und Gefühle plötzlich ganz neu einordnen und so als etwas Natürliches und zu dir Gehörendes erleben. Du bist eine tolle Frau, deren Körper jeden Zyklus wunderbare Dinge vollbringt.

 

NER ist partnerschaftlich

NER ist kein Verhütungsmittel und auch nicht einfach nur eine Methode, zur Erfüllung des Kinderwunsches. Vielmehr ist NER eine Lebensweise, die das Paar als Gesamtheit und Einheit mit einbezieht. Das stärkt die Beziehung, erhöht die Kommunikation und stärkt das Vertrauen. Erwiesenermaßen sinkt sogar das Risiko von Scheidungen.

 

NER macht die Liebe zum Highlight

Die körperliche Liebe ist eine Hingabe an den Partner, ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Durch die Anerkennung der fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus zeigt sich die partnerschaftliche Annahme. Das macht die Liebe zu etwas Besonderem, einem Geschenk.